Interview mit Heather De Lisle

Die Zeitung „Junge Freiheit“ brachte in ihrer Ausgabe 27/11 vom 1. Juli 2011 ein Interview mit der Journalistin, Bloggerin und Kolumnistin Heather De Lisle. Dieses ist besonders deshalb interessant, weil es den deutschen Konservativen im Grunde ein regelrechtes Armutszeugnis ausstellt: Den Deutschen sind ihre Steuergelder egal, sie gehen nicht auf die Barrikaden.  Sogar CDU-Leute üben Kritik an der Partei, haben deshalb sogar die Initiative „Linkstrend stoppen“ gegründet, aber trotzdem schaffen sie es nicht der Parteiführung einfach mal zu sagen, was sie von ihr erwarten. Aber in diesem Interview wird auch sehr gut deutlich, wie schnell man als Konservativer in die sogenannte „rechte Ecke“ geschoben wird, was vielleicht ein Punkt ist, der viele Konservative vor dem öffentlichen Protest zurückschrecken lässt. Wer mehr von Heather De Lisle lesen möchte, sollte sich auf ihrem Blog weiterklicken.

Advertisements
  • Trackback are closed
  • Kommentare (1)
  1. Zum Thema, inwieweit Heather De Lisle Amerikanerin ist:

    http://exportabel.wordpress.com/2011/09/10/ali-und-heather-alles-eine-frage-der-perspektive/

    Gruß
    genova

Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: